Zur Übersicht Aktuelles

20.06.2014 / Internet

Mammutstarke CO2-Sparer für Klinikum

'123 Tonnen weniger Abgase' - so titelt die Ostseezeitung in einem Artikel ihrer Ausgabe vom 18. Juni 2014. Gemeint ist die energetische Sanierung des Klinkums im mecklenburg-vorpommerischen Güstrow. Vier Altanlagen wurden diese Woche durch zwei hocheffiziente Blockheizkraftwerke des Typs SES-HPC 400 N ausgetauscht.

Das Klinikum stellt sich damit seiner ökologischen Verantwortung und wird künftig 70 Prozent seines Stroms selbst erzeugen. Das ist wirtschaftlich, macht unabhängig und spart ganze 123 Tonnen CO2 im Jahr.
Zusätzlich zu den BHKW betreibt die Klinik noch eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach.